• Monday May 27,2019

Die Hälfte der US-amerikanischen Haushalte besitzt mindestens ein Apple-Produkt [SURVEY]

Apple hat sich in Amerika fest etabliert. Etwas mehr als die Hälfte aller Haushalte im Land besitzt mindestens ein Apple-Produkt. Eine neue Umfrage zeigt, wie weit die Reichweite des Unternehmens in den letzten zehn Jahren gekommen ist.

Um die Wende des 21. Jahrhunderts befand sich Apple in rauem Zustand. Es hatte die Insolvenz knapp vermieden, und Steve Jobs 'Rückkehr als CEO vor ein paar Jahren hatte das Unternehmen umgedreht, aber der Marktanteil seiner Produkte - damals fast ausschließlich Mac-Computer - war mit etwa 2% weltweit bedrückend.

Dann kam der iPod, der das iPhone und das iPad zeugte. Als Apples Gadgets Marktanteile aufnahmen (und in einigen Fällen neue Märkte schufen), erlebten auch die Macs eine Erholung. Laut dem All-American Economic Survey von CNBC besitzen 51% der US-amerikanischen Haushalte mindestens ein Apple-Produkt.

Nur wenige Marken haben eine so große Reichweite unter den amerikanischen Verbrauchern. Sicherlich Produkt Kategorien B. Kühlschränke oder sogar Smartphones haben eine noch tiefere Durchdringung erreicht, aber für einzelne Unternehmen ist dies eine kurze Liste mit möglichen Namen wie GE (Glühbirnen) oder 3M (Scotch-Tape). Die Reduzierung auf reine Technologieunternehmen würde es noch kürzer machen.

SEHEN SIE AUCH: Sorry, Google: Apple ist dieses Jahr Amerikas Valentinstag [STUDIE]

Von den Haushalten, die Apple-Produkte besitzen, besitzen sie im Durchschnitt drei, sodass die Gesamtbesitzerquote der amerikanischen Öffentlichkeit 1,6 Apple-Produkte pro Haushalt ist. Etwa 25% planen, im nächsten Jahr ein weiteres Apple-Produkt zu kaufen.

Die Umfrage zeigt, dass Apple-Käufer dazu neigen, männliche, junge Menschen mit höherer Bildung und Einkommen zu verzerren (77% der Haushalte, die 75.000 USD oder mehr verdienen, haben ein Apple-Produkt). Wenn Sie Kinder haben, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie ein Apple-Haushalt sind - 61% im Vergleich zu 48%, wenn Sie dies nicht tun.

Was die Politik anbelangt, scheinen sowohl die Republikaner als auch die Demokraten Apple-Produkte gleichermaßen zu mögen. 56% der Menschen betrachten sich als Mitglied einer der beiden Parteien, die Apple gehören, obwohl ein größerer Teil der Demokraten in Kürze weitere Produkte kaufen wird.

Die CNBC-Umfrage befragte im März an drei Tagen 836 Amerikaner über Festnetz und Mobiltelefon. Das Netzwerk gibt an, dass es eine Fehlerquote von plus oder minus 3,4% hat.

Besitzen Sie Apple-Produkte? Warum haben Sie Apple statt einer anderen Marke ausgewählt? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto, arakonyunus

BONUS: Die Geschichte von Mac OS X

Eine Zeitleiste von Mac OS

  1. Eine Zeitleiste von Mac OS

    Seit fast 30 Jahren hat das Macintosh-Betriebssystem das Desktop-Computing definiert.

    Mit der Ankündigung von OS X Mountain Lion bereitet Apple die nächste Entwicklung vor und nähert sich der Verschmelzung des Desktops mit dem mobilen Betriebssystem näher denn je. Werfen wir einen Blick auf 28 Jahre Mac OS-Geschichte.

  2. 24. Januar 1984: System 1 veröffentlicht

    Das erste GUI-basierte Betriebssystem, das den Verbrauchern zur Verfügung steht, und das allererste Macintosh-Betriebssystem, bekannt als System 1, wurde veröffentlicht. Es war einzigartig, weil es keine Befehlszeile gab, die jeder andere Computer damals verwendete.

  3. GUIs und Icons

    Die grafische Benutzeroberfläche (GUI) basierte auf Arbeiten, die Steve Jobs fast fünf Jahre zuvor bei Xerox PARC besucht hatte. Dies ist die früheste Version aller Betriebssysteme, die wir heute verwenden. Die vom ursprünglichen Betriebssystem verwendeten Symbole wurden von Susan Kare entworfen und viele werden noch heute verwendet oder sind zu Kult-Hits für echte Apple-Fans geworden.

  4. Januar 1986: System 3 veröffentlicht

    System 3 war für Macintosh und Computer von Bedeutung, da es die ersten Instanzen des Hierarchical File System gab, mit dem Dateien in einem Baumstruktur-Verzeichnis gespeichert werden konnten, das wir jetzt verwenden. Vorher konnten Dateien nur eine Ebene tief gespeichert werden.

  5. 13. Mai 1991: System 7 veröffentlicht

    Nach mehreren Iterationen wurde System 7 auf den breitesten Plattformen aller Plattformen veröffentlicht. Es war das erste Betriebssystem, das einen Computer mit einer Festplatte benötigte, da er zu groß war, um bequem mit Disketten arbeiten zu können. Es war auch eine der ersten, die über Funktionen wie Drag-and-Drop-Dateien, die Verwendung von virtuellem Speicher und das erste Betriebssystem verfügte, das auf die neue PowerPC-Plattform von Apple portiert wurde.

    Bild mit freundlicher Genehmigung von Barjack, Flickr.

  6. Januar 1997: Mac OS 7.6 veröffentlicht

    Dies war die erste Version, die Mac OS im Namen verwendete und das "System" löschte. Dies ergab sich aus dem Bedürfnis von Apple, das Betriebssystem urheberrechtlich zu schützen, da es auf Computern von Drittanbietern erschien.

    Mit freundlicher Genehmigung von Arne Kuilman, Flickr.

  7. 22. Juli 1997: Mac OS 8 veröffentlicht

    Mac OS 8 wurde Mitte 1997 veröffentlicht, als Steve Jobs an Apple zurückgegeben wurde. In sechs Monaten wurden 3 Millionen Exemplare verkauft. Es wurde ein aktualisierter visueller Stil, bekannt als Platinum, präsentiert.

  8. Vom iMac angetrieben

    Mac OS 8 war auch das Betriebssystem, das auf den ersten iMacs erschien, die 1998 veröffentlicht wurden, als Apple All-in-One-Computer erkundete.

  9. 23. Oktober 1999: Mac OS 9 veröffentlicht

    Dieses Betriebssystem war ein gewisser Übergang zwischen OS 8 (es wurde in der Entwicklung 8.7 genannt) und OS X, das bereits in irgendeiner Form als Mac OS X Server veröffentlicht wurde. Es wurde mehr Unterstützung für Wireless-Netzwerke an Flughäfen, Remote-Software-Updates und eine verbesserte Sherlock-Suche hinzugefügt.

    Mit freundlicher Genehmigung von FHKE, Flickr.

  10. 24. März 2000: Mac OS X wird vorgestellt

    Nachdem die Gewinne bei Apple weiter zurückgingen, brachten sie Steve Jobs als Interim-CEO und gaben ihm freie Hand, um die Änderungen vorzunehmen, die er für notwendig hielt. Sein Hauptziel war es, das zunehmend veraltete Mac OS zu aktualisieren. Ein wichtiges Merkmal des neuen Betriebssystems war ein radikaler Schnitt der Benutzeroberfläche. Das neue Interface Aqua war ein glänzender, moderner Look für das Betriebssystem. Zwei bemerkenswerte Funktionen waren die bunten Schaltflächen in der oberen linken Ecke der Anwendungen und das Dock, ein neues Menü zum Starten von Anwendungen. Diese Version von OS X erhielt den Codenamen "Cheetah".

    Bild mit freundlicher Genehmigung von ToobyDoo, Flickr.

  11. 23. August 2002: Jaguar veröffentlicht (OS X 10.2)

    Jaguar war die erste Iteration von OS X, die unter ihrem Codenamen vermarktet wurde. Es war viel schneller und stabiler als die Vorgängerversionen von OS X, die als extrem schleppend kritisiert wurden. Es wurde ein aktualisiertes Adressbuch sowie ein Mail-Client mit einem Spam-Filter veröffentlicht.

    Mit freundlicher Genehmigung von Brandon R NZ Flickr.

  12. 29. April 2005: Tiger veröffentlicht (OS X 10.4)

    Tiger wurde bei einer der breitesten Empfänge in der Apple-Geschichte veröffentlicht. Nach den ersten sechs Wochen auf dem Markt wurden 2 Millionen Exemplare verkauft. Es war auch das erste Betriebssystem, das Apple-Maschinen mit Intel x86-Prozessoren unterstützte. Es war 30 Monate auf dem Markt: Die längste aller Wiederholungen von OS X. Apple wurde von TigerDirect.com wegen Urheberrechtsverletzung für den Namen des Betriebssystems ebenfalls verklagt, aber Apple gewann die Klage.

    Mit freundlicher Genehmigung von iBjorn, Flickr.

  13. 26. Oktober 2007: Leopard veröffentlicht (OS X 10.5)

    Leopard repräsentiert eine dramatische visuelle Abkehr von Tiger. Es führte das Cover Flow-Browsing in den Finder, ein neu gestaltetes Dock und eine transparente Menüleiste ein. Es führte das Sicherungsdienstprogramm Time Machine ein. Es war das letzte Betriebssystem, das PowerPC-basierte Computer unterstützte, da alle weiteren OS X-Iterationen nur mit Intel-basierten Macs funktionieren würden. Die Veröffentlichung verzögerte sich fast ein Jahr, während Apple am iPhone arbeitete.

    Bild mit freundlicher Genehmigung von bizmac, Flickr.

  14. 20. Juni 2011: Lion veröffentlicht (OS X 10.7)

    Die Veröffentlichung von Lion begann, den Zusammenschluss von iOS auf mobilen Geräten und Mac-Computern zu markieren. Es war das erste Betriebssystem, das hauptsächlich für 29 US-Dollar im App Store zum Download zur Verfügung stand. Apple behauptete, das neue Betriebssystem habe über 250 neue oder aktualisierte Funktionen, darunter eine umstrittene AutoSave-Funktion, mit der das Speichern unter vielen Anwendungen entfernt und einige Benutzer frustriert wurden.

    Bild mit freundlicher Genehmigung von swanksalot, Flickr.

  15. 16. Feb. 2012: Berglöwe angekündigt (OS X 10.8)

    Die Integration in iOS wird mit der Ankündigung von Mountain Lion fortgesetzt. Das neue Betriebssystem, das an dem Tag veröffentlicht wurde, an dem es angekündigt wurde, setzt iChat zugunsten von iMessage ein, wird stark mit Ihrem Twitter-Konto zusammengeführt und unterstützt iCloud zusätzlich. Es erleichtert auch das Teilen auf Vimeo und Flickr.

    Mit freundlicher Genehmigung von Nigel @ hornchurch, Flickr.


Interessante Artikel

Alles Gute zum Geburtstag Twitter!

Am Sonntag, dem 21. März, feiert Twitter seinen vierten Geburtstag - genau vier Jahre, seit Jack Dorsey zusammen mit Evan Williams und Biz Stone ein Phänomen begann.

Machen

Tolle Neuigkeiten: Sie können den legendären Videospielcharakter Mario einladen, auf dem Startbildschirm Ihres Mobiltelefons aufzutreten, wenn auf Ihrem Mobiltelefon Android 2.1 oder höher installiert ist. Android ist die ...

Takkle nimmt Sport illustriertes Bargeld

Mehr Geld für soziale Netzwerke: High School Sports Network Takkle wird heute bekannt geben, dass es eine zusätzliche Finanzierung von Sports Illustrated und der New York City Inv ...