• Thursday July 18,2019

Virtuelle Wunschliste 'Alles, was ich wirklich will' bringt die Freude am Geben zurück

Die Spark of Genius-Serie hebt ein einzigartiges Feature von Startups hervor und wird durch Microsoft BizSpark ermöglicht. Wenn Sie möchten, dass Ihr Startup für die Aufnahme in Betracht gezogen wird, lesen Sie bitte die Details hier.

Name: Alles was ich wirklich will

Quick Pitch: Erstellen Sie virtuelle Wunschzettel auf AllIReallyWant.me und erhalten Sie Geschenke, die Sie nicht mehr zurückgeben möchten.

Geniale Idee: All I Really Want ist ein Artikel-Aggregator - wie ein vereinfachtes Pinterest -, in dem Sie alles auflisten können, von Schuhen, Schulbedarf, Ihren bevorzugten Wohltätigkeitsorganisationen, Urlaubspaketen und praktisch alles andere.


Wir haben alle Pullover erhalten, die nicht ganz passen, und Hosen, die wir in der Öffentlichkeit nicht fürchten. Ja, es ist der Gedanke, der kostet, aber genau zu wissen, was die Menschen glücklich machen wird, wird für bessere Geburtstage und Feiertage sorgen. Alles, was ich wirklich will, macht das Schenken los.

Mit einem einfachen und praktischen CMS können Sie eine Vielzahl von Listen erstellen. Sie können eine Geburtstagsgeschenk-Wunschliste erstellen, eine Valentinstag-Liste für andere oder spezifischere Listen für Dinge wie Schulmaterial.

Die Gründer Andrew Thomka-Gazdik, ein Rechtsanwalt mit Sitz in Florida, und Julia Collins, eine in New York ansässige Unternehmensentwicklerin, wollten das Rätselraten aus dem Kauf von Geschenken für Mitglieder ihrer großen Familien und Freundeskreise ziehen.

Wenn sich die besten Freunde immer wieder mit ihren einstigen Lieblingsdesignern verlieben und die Spielzeugkollektionen ihrer Nichten und Neffen wachsen, bis es schwer wird, etwas zu kaufen, das sie noch nicht haben, garantiert All I Really Want, dass Sie der beste Geschenkgeber sind.

"Es ist schwer, den Überblick über das Alter und das, was sie wollen, im Auge zu behalten. Ich sagte:" Ich wünschte, jeder müsste sich online registrieren, damit Sie ihm genau das geben können ", sagt Collins über die Zeit der Unterhaltung, die die Idee des Duos erstes Startup.

Die beiden Gründer entwickelten die App rechtzeitig, damit Collins sie während der diesjährigen Runde des geheimen Weihnachtsmanns verwenden konnte. Ihre gesamte Familie schloss sich an, was dazu beitrug, dass eine Tante aus Kalifornien in den Zwei-Finger-Liebesring geleitet wurde, den sie so sehr wollte.

Alles, was ich wirklich will, macht das Schenken einfach, weil das Erstellen virtueller Geschenke Spaß macht. Ähnlich wie bei Pinterest kann der Einzelne seinen Geschmack bestimmen und der Welt seinen Geschmack zeigen, in diesem Fall jedoch eher offen.

Erstellen Sie einfach ein Profil, suchen Sie die URLs zu Elementen online, fügen Sie sie der Liste hinzu und teilen Sie Ihre Liste per E-Mail, Twitter oder Facebook mit anderen. Einmal geteilt, können die Benutzer "einen Wunsch gewähren", wodurch der Artikel auf der virtuellen Wunschliste durchgestrichen wird.

"Es ermöglicht jedem Menschen auf der Welt, den Menschen mitzuteilen, was sie inspiriert, und dies mit den Menschen in ihrem Leben zu teilen", sagte Collins.

Es kann auch als Planungstool verwendet werden. Legen Sie bei Reisen einfach fest, wie Flugtickets miteinander verglichen werden, verschiedene Hotelpreise und Mietwagen. Teilen Sie die Liste in sozialen Netzwerken, um Anregungen und Feedback von Freunden zu erhalten. All I Really Want kann anstelle einer traditionellen Kaufhausregistrierung auch für eine Hochzeits- oder Baby-Dusche verwendet werden.

"Im Wesentlichen ist das Genie hinter der Website eine virtuelle Geschenkliste. Wir haben kein Inventar", sagt Thomka-Gazdik. Es gibt keine Werbe- oder Verweisungsvorteile für das Unternehmen, da sie sich auf den Aufbau des Produkts konzentrieren.

Es wurde mit Hilfe von Vorschlägen einer Peer-Testing-Gruppe von Familie und Freunden erstellt. Die nächste Phase ist die Veröffentlichung einer kostenlosen iPhone-App "All I Really Want". Mit der mobilen Anwendung können Einzelpersonen ihre virtuellen Wunschlisten unterwegs ausfüllen, an einem Schaufenster oder einer örtlichen Boutique vorbeischauen und ein Bild von dem machen, was ihnen gefällt.

Der Himmel ist mit dem aktuellen Modell das Limit, sagen die Macher. Das Duo hofft, das ultimative Einkaufserlebnis nach der Einführung der ultimativen Wunschliste zu schaffen. Collins schlug etwas wie "Rent the Runway" vor, wo professionelle Stylisten oder Feinschmecker Artikel für Sie vorschlagen können.

All I Really Want ist gegen Amazons Wish List, eine der ersten seiner Art, Wishlistr.com und Wishpot.com, auf dem virtuellen Wunschliste-Markt, aber die Macher glauben, dass All I Really Want mit seinem simplen Design für die Benutzer attraktiv ist.

Von Microsoft BizSpark unterstützte Serie

Die Spark of Genius-Serie hebt ein einzigartiges Merkmal von Startups hervor und wird durch Microsoft BizSpark ermöglicht, ein Startprogramm, mit dem Sie drei Jahre lang Zugriff auf die neuesten Microsoft-Entwicklungstools erhalten und Sie mit einem landesweiten Netzwerk von Investoren und Gründerzentren verbinden können. Es fallen keine Vorabkosten an. Wenn sich Ihr Unternehmen in Privatbesitz befindet, weniger als drei Jahre alt ist und einen Jahresumsatz von weniger als 1 Million US-Dollar erzielt, können Sie sich heute anmelden.


Interessante Artikel

Sonnensturm schlägt die Erde - und wir haben ein Video

Eine gewaltige Welle geladener Teilchen explodierte aus der Sonne und traf Anfang der Woche auf die Erde, was von der NASA als "intensivster solarthermischer Teilchensturm seit 2005" bezeichnet wird. Die r ...